nach oben
Die „Burg“ als Wahrzeichen auf der neuen Hoepfner Splitbox.
Die „Burg“ als Wahrzeichen auf der neuen Hoepfner Splitbox. © Hoepfner
Die „Burg“ als Wahrzeichen auf der neuen Hoepfner Splitbox.
Die „Burg“ als Wahrzeichen auf der neuen Hoepfner Splitbox. © Hoepfner
18.11.2013

120.000 neue Hoepfner-Splitboxen: „Burg“ als Wahrzeichen verewigt

Die „Burg“ als Wahrzeichen der Privatbrauerei Hoepfner wird nun auch auf 120 000 Bierkästen verewigt. „Hoepfner bekommt eine neue 0,5 l-Splitbox“, freut sich Geschäftsführer Matthias Schürer und fügt hinzu: „Wir haben uns bewusst wieder für die Splitbox entschieden, denn wir haben die Bierkenner gefragt und diese haben uns gesagt, die Splitbox ist nicht nur praktisch, weil man manchmal auch nur einen halben Kasten kaufen kann, sondern man kann darüber hinaus auch noch verschiedene Hoepfner Bierspezialitäten mischen.“

Matthias Schürer sieht in den neuen Kästen eine wichtige Investition in die Zukunft und ein klares Bekenntnis der Brauerei zu ihrem Standort. „In der Bierburg sind wir Zuhause, hier brauen wir unsere vielfach national und international ausgezeichneten Biere und mit dieser Burg bringen uns alle Hoepfner-Fans in Verbindung, nicht nur während des jährlich stattfindenden Burgfests!“

Die alten Kästen werden zu Granulat vermahlen und später zu neuen Hoepfner Splitboxen verarbeitet, was für Matthias Schürer „ein wichtiger Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit Ressourcen ist“. Die später angeschaffte Split-Box in der 0,33 l-Version bleibt zunächst weiter im Handel.

Ein Hinweis für die Hoepfner-Kunden. Der neue teilbare Kasten ist 10 Millimeter höher als der bisherige und damit auch nicht mit dem „Alten“ zu verkuppeln! Mit dem neuen Auftritt geht auch eine funktionale Verbesserung einher: Die mit einem verbesserten Griff ausgestattete Splitbox gibt dem Bierkenner auch ein ideales Tragegefühl.