nach oben
© Symbolbild: dpa
27.09.2015

14-Jähriger liefert sich mit Tempo 130 Verfolgungsjagd mit Polizei

Greifswald. Mit bis zu 130 Stundenkilometern auf der Flucht vor der Polizei: Ein 14-jähriger Teenager hat Sonntagnacht die Polizei in Greifswald ordentlich auf Trab gehalten. Selbst eine aufgebaute Kontrollstelle musste dran glauben.

Die Polizei wurde auf den roten VW Polo aufmerksam, weil eine Zeugin meldete, dass ihr ein Wagen ohne Kennzeichen aufgefallen war. Mehrere Versuche der Polizei, den Wagen anzuhalten, schlugen fehl. Der Jugendliche sei offenbar mit großem Spaß mit bis zu 130 Stundenkilometern, teilweise auch auf der Gegenfahrbahn, durch die Stadt gefahren, teilte die Polizei mit.

Auch eine aufgebaute Kontrollstelle in Klein Bünzow durchbrach der Jugendliche rücksichtslos. Dort konnte sich ein Beamter nur durch einen Sprung zur Seite retten. Die Verfolgungsjagd nahm ein jähes Ende, als der Jugendliche in einer Kurve die Kontrolle über das Auto verlor und stehen blieb. Er bliebt unverletzt, gegen ihn wird nun ermittelt. Die Polizei war mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz.