nach oben
Nach 20 Jahren werden vier Männer festgenommen. Sie sollen 1994 einen 19-Jährigen Mann ermordet haben. Foto: Symbolbild
Nach 20 Jahren werden vier Männer festgenommen © PZ/Archiv
14.10.2014

20 Jahre nach mutmaßlichem Mord nimmt Polizei vier Männer fest

20 Jahre nach einem mutmaßlichen Mord an einem jungen Mann aus Erfurt hat die Polizei vier Verdächtige festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Erfurt ermittele wegen gemeinschaftlichen Mordes gegen die heute 39, 42, 43 und 46 Jahre alten Beschuldigten, sagte Staatsanwaltssprecher Hannes Grünseisen am Dienstag in Erfurt.

Sie sollen ihr 20-jähriges Opfer zwischen dem 9. und 11. September 1994 zusammen mit zwei mittlerweile gestorbenen Männern in ein Waldstück nach Tschechien gebracht und mit Benzin übergossen haben. Der Mann starb an seinen schweren Brandverletzungen. Der MDR Thüringen hatte zuvor von dem Fahndungserfolg berichtet.

Die vier Männer aus Erfurt, einige davon vielfach vorbestraft, haben laut Staatsanwalt die Tat teilweise gestanden. Sie sitzen in Untersuchungshaft. Nach bisherigen Ermittlungen wollten sie den 20-Jährigen disziplinieren, weil er mit dem Geld einer gemeinsamen Firma verschwenderisch umgegangen sein soll. Sie setzten ihn deshalb unter Drogen und fuhren ihn im Auto nach Tschechien.