nach oben
Foto: Symbolbild
Gericht © dpa
10.12.2014

23-Jähriger wegen Mordes an Prostituierter vor Gericht

Ein 23-Jähriger muss sich seit Mittwoch vor dem Landgericht Osnabrück wegen Mordes an einer Prostituierten verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, die Frau im Sommer getötet zu haben. Dabei soll er 80 Euro, ein Smartphone und einen Laptop gestohlen haben.

Zuvor hatte der junge Mann die 25-Jährige den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft zufolge zweimal besucht und für ihre Liebesdienste bezahlt. Dieses Geld habe er sich mit dem Überfall auf die Frau offensichtlich zurückholen wollen. Bei der Polizei und vor dem Haftrichter soll der Mann die Tat bereits gestanden haben.