nach oben
27.07.2015

31-Jähriger bei Attacke an Berliner S-Bahnhof schwer verletzt

Berlin (dpa) - Ein 31-Jähriger ist an einem S-Bahnhof in Berlin von einem Unbekannten angegriffen und schwer verletzt worden. Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, war er zuvor aus noch unbekannten Gründen mit dem Angreifer am Bahnhof Schönholz in Streit geraten.

Der etwa 25 Jahre alte Mann schlug ihn demnach am Sonntagabend daraufhin zu Boden und trat ihm mehrmals gegen den Kopf. Danach flüchtete der Angreifer, der mit einem anderen Mann und zwei Frauen unterwegs war, in den Bahnhof und fuhr mit einer S-Bahn davon. Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Immer wieder kommt es im Berliner Nahverkehr zu Gewalt. Im Juni war ein 36-Jähriger in einer S-Bahn von Jugendlichen angegriffen und schwer verletzt worden. Besonders viele Straftaten wurden zuletzt am Bahnhof Alexanderplatz registriert.