nach oben
Ein 65-Jähriger soll seine Tochter von 1997 bis 2010 mehr als 500 Mal missbraucht haben. - Symbolbild.
65-Jähriger soll Tochter 500 Mal sexuell missbraucht haben © PZ-Archiv
25.09.2014

65-Jähriger soll Tochter 500 Mal sexuell missbraucht haben

Koblenz. Er soll seine Tochter mehr als 500 Mal sexuell missbraucht haben - seit Donnerstag muss sich daher ein 65-Jähriger vor dem Landgericht Koblenz verantworten. Laut Anklage verging sich der Vater aus der Verbandsgemeinde Rennerod im Westerwald zwischen 1997 und 2010 an dem Mädchen.

Zu Beginn der Taten soll die Tochter fünf Jahre alt gewesen sein. In 313 Fällen soll es sich um besonders schweren Missbrauch gehandelt haben. Der Angeklagte räumte nach Angaben des Gerichts die Taten überwiegend ein. Im Prozess, der zunächst bis 6. Oktober geplant ist, soll auch eine mögliche Sicherungsverwahrung des Mannes geprüft werden.