nach oben
Kommissar Felix Murot als LKA-Ermittler (Ulrich Tukur) in einer Szene der "Tatort"-Folge "Im Schmerz geboren».
Tatort © dpa
13.10.2014

9,3 Millionen sehen leichenreichen Tukur-«Tatort»

Der ungewöhnliche «Tatort» mit Ulrich Tukur hat am Sonntagabend mehr als neun Millionen Zuschauer vor den Bildschirm gebannt.

Im Schnitt sahen den hessischen Krimi «Im Schmerz geboren» - eine Art Western mit Rachefeldzug und Dutzenden Toten - in der ARD 9,29 Millionen Zuschauer, was ab 20.15 Uhr 26 Prozent Marktanteil entsprach. Das waren ähnlich viele wie beim Bodensee-«Tatort» in der Woche zuvor. Am zweitstärksten zur besten Sendezeit war die ZDF-Romanze «Ein Sommer in Island» (5,23 Millionen/14,6 Prozent), am drittstärksten der Film «The Amazing Spider-Man» bei ProSieben (3,24 Millionen/10,4 Prozent). Die Talkshow «Günther Jauch» nach dem «Tatort» im Ersten (Thema: «Helmut Kohl - wem gehört seine Geschichte?») verfolgten 5,00 Millionen (18,0 Prozent).