nach oben
03.04.2008

Abi-Klappe, die erste

Jetzt ist der Tag also gekommen, da hilft kein Verdrängen mehr, heute beginnt das Abi. Im Land der Dichter und Denker macht Deutsch den Anfang.

Nach einer einigermaßen kurzen Nacht ging es heute Morgen mit zahlreichen guten Wünschen in die Schule. Sogar der Busfahrer wünschte uns alles Gute! Zuerst mussten wir warten, denn in den Räumen wurden noch die letzten Vorbereitungen getroffen, damit auch ja keine Möglichkeit zum Spicken besteht.

Kurz vor Anfang durften wir in das Zimmer, das nun 6 Stunden unser „Gefängnis“ sein würde. Jeder hatte einen vorgeschriebenen Platz, leider saßen meine Freunde nicht neben mir. Der Direktor sagte die letzten Ermahnungen und Ermutigungen, dann ging es los.


Fünf Themen standen zur Auswahl:

  1. Text aus „Die Räuber“, Interpretation und Vergleich mit Kafka
  2. Text aus „Kohlhaas“ und eine Gestaltende Interpretation
  3. Gedichtinterpretation
  4. Literarische Erörterung über ein Zitat
  5. Erörterung über einen Text

Da war die Wahl schnell getroffen, für mich kam nur Aufgabe 1 in Frage. Hinterher kam heraus, dass nur einer was anderes genommen hatte, die Interpretation war also sehr beliebt. Oder das kleinste Übel. :)

Der Textauszug kam mir erst komisch war, letztlich konnte ich aber doch einiges herausziehen. Der Vergleich war da dann schon schwieriger, weil Kafka sehr abstrakt ist und die Motive nicht gleich klar. Jetzt bin ich mal gespannt, was der Korrektor dazu sagt...

Allgemein fand ich das Ganze sehr entspannt, man konnte gut arbeiten und die Zeit ging schnell rum. Jetzt muss ich Abstand nehmen vom Formulieren und Interpretieren und lieber noch ein bisschen die Mathe-Aufgaben anschauen. Morgen dann mehr dazu!