nach oben
© dpa
15.08.2017

Air Berlin meldet Insolvenz an - Flugbetrieb soll weitergehen

Air Berlin konnte sich zuletzt nur noch in der Luft halten, weil der arabische Großaktionär Etihad finanzielle Mittel zuschoss. Diese Geldquelle ist nun versiegt.

London/Berlin (dpa) - Die Fluggesellschaft Air Berlin hat Insolvenzantrag gestellt.

Der Flugbetrieb werde aber fortgeführt, teilte die Fluggesellschaft am Dienstag mit. Nachdem Hauptaktionär Etihad erklärt habe, keine weitere finanzielle Unterstützung zur Verfügung zu stellen, sei man «zu dem Ergebnis gekommen, dass für die Air Berlin PLC keine positive Fortbestehensprognose mehr besteht», hieß es in einer Pflichtmitteilung an die Börse.

Vor diesem Hintergrund hätten sie beim zuständigen Amtsgericht Berlin-Charlottenburg einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt, teilte Air Berlin mit. Bei dieser Variante des Insolvenzverfahrens würde das Management des Unternehmens weiter die Geschäfte führen.

«Es werden Verhandlungen mit Lufthansa und weiteren Beteiligten zur Veräußerung von Betriebsteilen geführt», teilte Air Berlin weiter mit. Die Bundesregierung unterstütze Air Berlin mit einem Übergangskredit abgesichert durch eine Bundesbürgschaft, um den Flugbetrieb aufrecht zu erhalten.

Die Bundesregierung stellte nach eigenen Angaben einen Übergangskredit in Höhe von 150 Millionen Euro zur Verfügung. «Der Flugbetrieb von Air Berlin kann in vollem Umfang fortgeführt werden. Eine Einstellung des Flugbetriebs wird so vermieden.»

Die Lufthansa teilte mit, sie unterstütze gemeinsam mit der Bundesregierung die Restrukturierungsbemühungen der Fluggesellschaft. «Damit wird unter anderem gewährleistet, dass die von Air Berlin geleasten Flugzeuge, die aktuell für Eurowings und Austrian Airlines fliegen, wie bisher weiterbetrieben werden können.» Die Verhandlungen über den Erwerb von Teilen der Air-Berlin-Gruppe böten auch die Möglichkeit zur Einstellung von Personal. «Lufthansa beabsichtigt, diese Verhandlungen zu einem schnellen und positiven Ergebnis zu führen.»

Air Berlin fliegt seit Jahren Defizite ein, 2016 lag der Verlust bei 780 Millionen Euro. Die Lage verschärfte sich Ende März mit der Umstellung auf den Sommerflugplan. Flugausfälle und Verspätungen häuften sich danach.

Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) teilte mit, die Nachricht sei «für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Air Berlin, die seit Bestehen der Airline eine hervorragende Arbeit leisten, ein Schock». Etihad lasse Air Berlin «fallen wie eine heiße Kartoffel, obwohl neue Investoren Interesse signalisiert haben», kritisierte VC. «Hier zeigen die Investoren vom Golf ihr wahres Gesicht.»

Isis
15.08.2017
Air Berlin meldet Insolvenz an - Flugbetrieb soll weitergehen

Diese Billigflüge für 20-30 Euro sind Scheiße und die gehören verboten. Ein Land könnte doch endlich mal Vorreiter sein als gar nix zu machen und immer nur auf die andern zu verweisen. Deutschland vor. ABER- nicht mit Murksel...................... mehr...

Schreiberling
16.08.2017
Air Berlin meldet Insolvenz an - Flugbetrieb soll weitergehen

S'ist eben Vorwahlzeit. Da nimmt man es mit dem Recht nicht so genau. Ansonsten könnte ja Mal jemand ein Urteil des EuGH zitieren ("Altmark Trans"), wonach Beihilfen nur für gut geführte Unternehmen zulässig sind. Bei einem Unternehmen, dessen Managementfehler in der Presse breit getreten werden, ist das wohl eher nicht der Fall. Folge: Der Kredit wird zurück gezahlt werden müssen, bzw wird zur Insolvenztabelle angemeldet werden müssen. Aber dann ist die Wahl schon gelaufen und die Retter haben ...... mehr...

Faelchle
17.08.2017
Air Berlin meldet Insolvenz an - Flugbetrieb soll weitergehen

Mich wundert es immer wieder, dass die ökologischen Auswirkungen beim Flugverkehr keine Beachtung finden. Die Flugzeuge verpesten gewaltig die Umwelt und blasen mehr Feinstaub und Stickoxide und Co2 ind die Luft als ein PKW. Anstatt die Billigfliegerei weiterhin zu unterstützen, gehören die Preise entsprechend der Umweltbelastung angepasst. Von den Grünen ist bedauerlicherweise wenig darüber zu hören. mehr...

Anno nymus
17.08.2017
Air Berlin meldet Insolvenz an - Flugbetrieb soll weitergehen

Nicht zu vergessen die Chemtrails, die bereits große Teile der Bevölkerung verblödet haben. Danke Merkel.... mehr...