nach oben
10.03.2008

Alles halb so wild

Lehrer neigen gewissermaßen zur Übertreibung. Die Schüler sind zu schlecht, die Zeit vergeht zu schnell, das Abi ist praktisch schon gelaufen. Heute konnte man mal wieder sehen: Alles halb so wild!

Wir haben die Matheklausur zurückbekommen. Jene besagte Drei-Punkte-Klausur. Aber weit gefehlt! Auf meinem Blatt stand eine rote sieben. Da war ich dann doch erstmal platt, sowas hatte ich nicht erwartet. Der Lehrer war eben sehr großzügig…..So wird es wohl nix, das Unterbelegen.

Ich habe allgemein das Gefühl, dass die Lehrer mehr Angst vor dem Abi zu haben scheinen als die Opfer selbst, die armen Schüler. Dabei können die Lehrer eh nix mehr retten. Wer nicht selber lernt, der hat Pech gehabt, denn die Prüfung muss er auch selber schreiben. Aber mich nervt es, dass die Lehrer uns immer so unter Druck setzen, als wäre ihre Karriere von unserem Abschneiden anhängig! Man sollte das Abi im Blick behalten, aber es wird garantiert nicht besser mit der Aufregung, wenn man Tag und Nacht, persönlich und per Email zum Lernen „gezwungen“ wird.

Statt uns unter Druck zu setzen, sollten sie die letzten wertvollen Stunden für sinnvolle Dinge nutzen. Wir haben nur noch drei Mathestunden und noch keine einzige Abiaufgabe gerechnet, stattdessen über wirklich wichtige Dinge diskutiert, wie die Batterien für den Taschenrechner. Sowas nennt man dann perfekte Abivorbereitung... :) Und statt mit den 7. Klassen ins Landschulheim zu fahren, könnten sie ein bisschen Zeit in die geplagten Abiturienten investieren.

Ihr merkt schon, über meine Leidenschaft, die Mathematik, könnte ich unzählige Einträge verfassen. Ich bin froh, dass meine Befürchtungen nicht eingetroffen sind, aber lieben werde ich dieses Fach wohl nie...:)

Wünsch euch ne Mathe-freie Woche!