nach oben
Amor kommt auf vier Pfoten: Hundebesitzer flirten besser
Amor kommt auf vier Pfoten: Hundebesitzer flirten besser © dpa
04.08.2014

Amor kommt auf vier Pfoten: Hundebesitzer flirten besser

Hunde sind nicht nur die besten Freunde des Menschen, als Amor auf vier Pfoten bringen sie auch Schwung in das Liebesleben ihrer Besitzer. Zu diesem Ergebnis kommt die AGILA Haustierversicherung in ihrer aktuellen Umfrage unter knapp 500 Hundebesitzern.

90 Prozent der befragten Hundehalter bestätigten den Flirtfaktor ihres Vierbeiners. Dabei erleichtern Hunde vor allem den Gesprächseinstieg: 88 Prozent werden häufiger angesprochen, wenn sie mit ihrer Fellnase spazieren gehen, als wenn sie alleine unterwegs sind. Für 2 Prozent wurde aus einem Gassi-Kontakt sogar eine feste Beziehung - ihr Hund hatte sie verkuppelt. Hunde erhöhen jedoch nicht nur die Erfolgschancen in der Liebe, ihr Spürsinn bewahrt Herrchen oder Frauchen häufig auch vor Enttäuschungen. Das bestätigten 11 Prozent der befragten Hundebesitzer.

Hundebesitzer flirten also nicht nur besser, sie haben gleichzeitig einen Aufpasser, der ihr Herz beschützt. Für Hundebesitzer mag das keine Überraschung sein, für alle anderen Singles gilt: An die Leine, fertig, und auf zu neuen Bekanntschaften.