nach oben
© dpa
12.08.2015

Andreas Bourani: «Angst, Blick für Realität zu verlieren»

Berlin. Sänger Andreas Bourani (31, «Auf uns») will trotz seines Erfolgs auf dem Teppich bleiben. «Ich habe wahnsinnige Angst davor, den Blick für die Realität zu verlieren», sagte der Musiker dem Magazin «Bunte». Er gehe privat gerne auf Konzerte und treibe Sport, um sich abzulenken. Als Künstler dürfe man sich nicht abschotten, sondern müsse nah dran sein an den Menschen.

Der Sänger brachte vor einigen Tagen die Single «Astronaut» mit dem Rapper Sido auf den Markt und ist auch im Fernsehen ein gefragter Mann. In der Vox-Musikshow «Sing meinen Song - Das Tauschkonzert» war Bourani zuletzt an der Seite von Xavier Naidoo und Yvonne Catterfeld zu sehen.

In der neuen Staffel der ProSieben- und Sat.1-Show «The Voice of Germany» wirkt er vom Herbst an zusammen mit Silbermond-Frontfrau Stefanie Kloß und dem irischen Sänger Rea Garvey als Coach mit.