nach oben
US-Schauspielerin Angelina Jolie hat sich aus Angst vor einem Krebsleiden vorsorglich beide Brüste operativ entfernen lassen.
US-Schauspielerin Angelina Jolie hat sich aus Angst vor einem Krebsleiden vorsorglich beide Brüste operativ entfernen lassen. © dpa
14.05.2013

Angst: Angelina Jolie ließ sich Brüste abnehmen

US-Schauspielerin Angelina Jolie (37) hat sich aus Angst vor einem Krebsleiden beide Brüste amputieren lassen. Das schreibt Jolie in einem Beitrag für die «New York Times» (Dienstag). Sie trage ein Gendefekt in sich und sei deshalb anfällig für eine Krebserkrankung.

«Meine Ärzte vermuteten, dass bei mir das Risiko für Brustkrebs bei 87 Prozent und Eierstockkrebs bei 50 Prozent liegt, auch wenn das Risiko von Frau zu Frau unterschiedlich ist», schreibt Jolie in ihrem Beitrag für die Zeitung. Deshalb habe sie sich für einen vorsorglichen Eingriff entschieden.

Die Schauspielerin und ihr Verlobter Brad Pitt (49) haben sechs Kinder im Alter von vier bis elf Jahren: «Ich kann meinen Kindern jetzt sagen, dass sie keine Angst haben müssen, mich an den Brustkrebs zu verlieren», erklärte Jolie.

Leserkommentare (0)