nach oben
Ankläger der Bundesanwaltschaft muss im NSU-Prozess aussagen.
Ankläger der Bundesanwaltschaft muss im NSU-Prozess aussagen © dpa
25.11.2014

Ankläger der Bundesanwaltschaft muss im NSU-Prozess aussagen

München. Im NSU-Prozess muss am Dienstag (9.30 Uhr) einer der Ankläger der Bundesanwaltschaft als Zeuge aussagen. Oberstaatsanwalt Jochen Weingarten soll darüber berichten, wie er einen mutmaßlichen Terrorhelfer und Mitbeschaffer der «Ceska»-Mordwaffe vernahm.

Ein Kripo-Ermittler hatte an einem früheren Verhandlungstag über eine von Weingartens Vernehmungen berichtet. Der Staatsanwalt habe einem Zeugen eine Aussage nicht geglaubt und ihm das «wortstark» zu verstehen gegeben, sagte er. Weingarten hat sich für die Anklage schwerpunktmäßig mit dem Unterstützer-Umfeld und der Herkunft der NSU-Waffen beschäftigt. Mit der «Ceska» soll der «Nationalsozialistische Untergrund» neun seiner zehn Mordopfer erschossen haben.