nach oben
04.08.2013

Autofahrer fährt in Menschenmenge am Venice Beach - ein Toter

Los Angeles (dpa) - Ein Autofahrer ist mitten in die Menschenmenge auf der Strandpromenade von Los Angeles gerast und hat dabei mindestens einen Menschen in den Tod gerissen. Mehr als zehn weitere Menschen seien bei dem Vorfall am Samstagabend (Ortszeit) am Venice Beach verletzt worden, einer davon lebensgefährlich, teilte die Feuerwehr in Los Angeles mit. Nähere Angaben zu den Opfern gab es zunächst nicht.

Der Fahrer floh nach dem Vorfall. Von ihm fehlte zunächst jede Spur. Ersten Ermittlungen zufolge habe es sich nicht um einen Unfall gehandelt, sagte Polizeisprecher Brian Humphrey der «Los Angeles Times». «Zeugenaussagen zufolge schien das Auto absichtlich die Strandpromenade entlang zu rasen.»

Der Venice Beach gilt unter den Bewohnern von Los Angeles und bei Touristen als äußerst beliebt. Besonders an Wochenenden flanieren tausende Menschen über die Strandpromenade, wo es dutzende Cafés, Galerien, Fitnessgeräte und Musik- und Theateraufführungen gibt.