nach oben
Baby verhungert - lebenslange Haft für junge Mutter.
Baby verhungert - lebenslange Haft für junge Mutter © dpa
09.07.2014

Baby verhungert - lebenslange Haft für junge Mutter

Arnsberg. Die junge Mutter feiert im Drogenrausch - zu Hause verhungert der Säugling: Nach dem qualvollen Tod ihres Babys ist eine 22-Jährige aus Soest wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Das Landgericht Arnsberg folgte damit am Mittwoch dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Die junge Mutter hatte zugegeben, dass sie im November in einer Diskothek in Münster unter dem Einfluss von Ecstasy und Amphetaminen gefeiert hatte, während die knapp vier Monate alte Tochter mehrere Tage allein in der Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Soest lag. Das Mädchen verhungerte und verdurstete.

Leserkommentare (0)