nach oben
Eine Gruppe Betrunkener hat den Kapitän einer Ryanair-Maschine auf dem Weg nach Ibiza zu einer ungeplanten Zwischenlandung in Frankreich veranlasst.
Eine Gruppe Betrunkener hat den Kapitän einer Ryanair-Maschine auf dem Weg nach Ibiza zu einer ungeplanten Zwischenlandung in Frankreich veranlasst. © Symbolbild: dpa
18.09.2013

Betrunkene zwingen Ibiza-Maschine zu Zwischenstopp

Paris/London. Eine Gruppe Betrunkener hat den Kapitän einer Ryanair-Maschine auf dem Weg nach Ibiza zu einer ungeplanten Zwischenlandung in Frankreich veranlasst. Nach Angaben eines Flughafensprechers in Beauvais vom Mittwoch benahmen sich einige im schottischen Glasgow eingestiegene Passagiere so sehr daneben, dass die Besatzung um die Sicherheit der anderen Insassen fürchten musste.

Umfrage

Sollte Alkohol im Flugzeug verboten werden?

Ja 64%
Nein 34%
Weiß nicht 2%
Stimmen gesamt 571

Der Pilot landete daraufhin außerplanmäßig im nordfranzösischen Beauvais, wo Sicherheitskräfte 16 Störenfriede zum Aussteigen zwangen.

«Sie dachten, sie seien bereits auf Ibiza», kommentierte ein Polizist nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP den Vorfall vom Dienstag. Ryanair bat bei den anderen 160 Passagieren des Flugs um Entschuldigung, erklärte aber, ein solches Verhalten werde nicht toleriert. Die Störenfriede wurden nach einer mehrstündigen Vernehmung wieder freigelassen. Die andere Fluggäste konnten ihre Reise auf die spanische Urlaubsinsel fortsetzen.