nach oben
07.07.2012

Betrunkener Autofahrer rammt Gastank: Häuser evakuiert

Ein angetrunkener Autofahrer hat in Rheinland-Pfalz mit seinem Wagen einen Gastank gerammt und aufgerissen. Der 22-Jährige war am Samstag in Unnau im Westerwald in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und auf einem Grundstück gegen einen vollen Flüssiggastank geprallt. Weil die Feuerwehr den Gasaustritt zunächst nicht stoppen konnte, wurden die Häuser im Umkreis von 250 Metern vorübergehend evakuiert.

Etwa 80 Bewohner waren betroffen. Nach Angaben eines Polizeisprechers ließ die Feuerwehr das Gas zunächst kontrolliert ausströmen und dichtete den Tank dann provisorisch ab, bevor ihn eine Spezialfirma leer pumpte. «Das hätte ganz anders ausgehen können», sagte der Polizeisprecher.

Die Anwohner konnten gegen 8.30 Uhr wieder in ihre Häuser zurückkehren. Der 22-jährige Fahrer, der zunächst zu Fuß geflüchtet war, konnte später ermittelt werden. Er sieht nun einer Anzeige entgegen. dpa