nach oben
02.01.2013

Betrunkener Einbrecher will Hamburger, statt Geld

Bayreuth (dpa) - Hunger hat einen Einbrecher in ein Bayreuther Schnellrestaurant getrieben. Bargeld ließ er liegen, er wollte einen Hamburger. Und weil gerade keine fertigen Burger vorrätig waren, belegte der 20-Jährige sich kurzerhand selbst ein Brötchen.

Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, ließ sich der Mann zunächst auch von den eintreffenden Beamten nicht bei seiner Mahlzeit stören. Er habe die Beamten bei dem Einsatz am Dienstag vielmehr gefragt, ob sie auch hungrig seien. Der 20 Jahre alte Mann, der nach Polizeiangaben betrunken war, muss mit einem Strafverfahren rechnen.