nach oben
Bewaffnete besetzen Polizeidirektion in der Ostukraine. Foto: dpa
Crisis in Ukraine
12.04.2014

Bewaffnete besetzen Polizeidirektion in der Ostukraine

Mit Waffengewalt haben Unbekannte in der krisengeschüttelten Ostukraine ein weiteres staatliches Gebäude besetzt. Innenminister Awakow kündigte eine harte Reaktion an. Kiew wirft Moskau vor, mit Hilfe von Provokateuren Unruhe zu stiften.

Donezk (dpa) - Mit Waffengewalt haben Unbekannte in der krisengeschüttelten Ostukraine ein weiteres staatliches Gebäude besetzt. Die Männer in Tarnanzügen hätten eine Polizeidirektion in Slawjansk rund 100 Kilometer nördlich der Gebietshauptstadt Donezk gestürmt, teilte Innenminister Arsen Awakow am Samstag mit. Er kündigte eine harte Reaktion an. Prorussische Demonstranten halten in mehreren ostukrainischen Städten Gebäude besetzt. Sie fordern ein Referendum, dabei könnte es um die «Unabhängigkeit» ihrer Region gehen. Die prowestliche Regierung in Kiew wirft Moskau vor, mit Hilfe von Provokateuren Unruhe zu stiften.