nach oben
Polizisten stehen in Frankfurt am Main im Eingang eines Gebäudes, in das sich ein bewaffneter Mann geflüchtet haben soll.
Polizisten stehen in Frankfurt am Main im Eingang eines Gebäudes, in das sich ein bewaffneter Mann geflüchtet haben soll. © dpa
07.12.2012

Bewaffneter Räuber ist entkommen

Frankfurt/Main. Der bewaffnete Räuber in der Frankfurter Innenstadt ist entkommen. Die Polizei teilte am Freitagnachmittag mit, dass die Durchsuchung eines Bürogebäudes ohne Ergebnis beendet wurde.

Der Mann blieb verschwunden. Er soll laut Zeugenaussagen am Mittag am Roßmarkt zwei Geschäftsleute überfallen haben, die gerade 45 000 Euro bei einer Bank abgehoben hatten. Der Überfall missglückte, der Täter flüchtete nach Zeugenaussagen in das mehrstöckige Haus, in dem sich Läden, Praxen und Büros befinden. Daraufhin hatte die Polizei den Platz abgesperrt und das Haus Etage für Etage durchkämmt. Gegen 15.30 Uhr sei die Durchsuchung abgeschlossen worden.