nach oben
03.01.2017

«Blitzeis» - gefährliche Glätte auf den Straßen

Berlin (dpa) - Wenn Wasser und Schnee gefrieren, können Straßen zu gefährlichen Rutschbahnen werden. Plötzliches Glatteis, das sich durch schnelles Gefrieren von Regen oder Sprühregen am Boden bildet, wird häufig auch «Blitzeis» genannt.Es entsteht unter anderem, wenn Schneekristalle auf dem Weg zum Boden durch eine warme Luftschicht fallen, schmelzen und am gefrorenen Boden in Sekundenschnelle zu Eis werden. Glatteis beeinträchtigt oft nicht nur den Verkehr auf den Straßen, sondern auch auf Schienen und in der Luft. «Blitzeis» ist übrigens kein meteorologischer Fachbegriff.