nach oben
28.03.2017

Bücher ohne Ende beim Leseabend in Öschelbronn

Niefern-Öschelbronn. Was verbirgt sich hinter dem Leseabend? Wie wird er organisiert? Interessiert stellten die Öschelbronner Viertklässler ihre Fragen an die Lehrerin Frau Strohecker-Lauber.

Klasse 4b: Was ist der Leseabend?

Frau Strohecker-Lauber: Der Leseabend ist eine Veranstaltung der Grundschule Öschelbronn. Sie findet einmal im Jahr statt. An diesem Abend sind alle Kinder unserer Schule eingeladen, manchmal kommen noch ehemalige Schüler. Und es dürfen auch die Vorschüler von den Kindergärten kommen. Natürlich wird am Leseabend vorgelesen. Lehrerinnen, Erzieherinnen und Eltern lesen vor, früher hatten wir auch ehemalige Schüler zum Vorlesen. Wer teilnimmt, bekommt ein Programm und kann sich dann selbst aussuchen, zu welchen Lesungen er gehen möchte.

Seit wann gibt es den Leseabend?

Im letzten Jahr hatten wir ein Jubiläum, nämlich 10 Jahre Leseabend. Jetzt haben wir ja 2017, das heißt, es gibt den Leseabend 11 Jahre, also seit 2007.

Wie läuft der Leseabend ab?

Er beginnt um 17.30 Uhr mit dem ersten Vorleseblock. In sieben Klassenzimmern werden gleichzeitig sieben Bücher vorgelesen, das dauert jeweils eine halbe Stunde. Dann ist eine längere Pause zum Essen und Trinken. Anschließend gibt es noch zwei weitere Blöcke. Um 19.45 Uhr ist der Leseabend offiziell vorbei.

Was für Bücher werden auf dem Leseabend gelesen?

Es sind eigentlich ganz unterschiedliche. Wir haben Bücher für Vorschüler und Erst- und Zweitklässler ausgewählt und Bücher für Dritt- und Viertklässler. Und Bücher für Erwachsene. Wir schauen, dass Lustiges und Spannendes dabei ist und achten darauf, dass es nicht unbedingt Titel sind, die schon alle kennen.

Wie lange organisieren Sie den Leseabend schon?

Ich bin von Anfang an dabei, also seit elf Jahren.

Organisieren Sie den Leseabend alleine?

Nein, natürlich nicht. Es gibt immer ein Team. Das besteht aus Lehrerinnen und Eltern. Die Eltern organisieren das Essen und Trinken und helfen auch am Leseabend mit: Sie bereiten vor, verkaufen und räumen auf. Wir Lehrerinnen haben die Einladungen und Infozettel für die Vorleser geschrieben und zusammen das Programm erstellt.

Was war Ihr Lieblingsbuch dieses Jahr am Leseabend?

Das Buch heißt „Sofie macht Geschichten“ und ist von Peter Härtling. Das ist einer meiner Lieblingsschriftsteller. Der schreibt Bücher für Kinder, aber auch für Erwachsene.