nach oben
Der Bundesrat plädiert für eine rezeptfreie "Pille danach".
Der Bundesrat plädiert für eine rezeptfreie "Pille danach". © dpa
08.11.2013

Bundesrat ist für rezeptfreie «Pille danach»

Berlin (dpa) - Die «Pille danach» soll nach dem Willen des Bundesrats rezeptfrei werden. Das sieht ein Beschluss der Länderkammer vom Freitag vor. Die Bundesregierung müsste diese Änderung einer Verordnung allerdings noch übernehmen.

Umfrage

Soll die "Pille danach" rezeptfrei herausgegeben werden?

Ja 53%
Nein 43%
Weiß nicht 4%
Stimmen gesamt 429

Die Abgabe der nach dem Geschlechtsverkehr wirkenden Pille ohne Rezept in Apotheken soll ungewollte Schwangerschaften verhindern. Die Verschreibungspflicht soll entfallen, wenn der Arzneistoff Levonorgestrel in einer Portion für einen einmaligen Notfall abgegeben wird. Bei rascher Einnahme verschiebt das Mittel zu einem hohen Prozentsatz den Eisprung so lange, bis die Überlebenszeit der Spermien überschritten ist.