nach oben
Die Kirche Sankt Coloman in Kirchseeon (Bayern) ist am 06.07.2016 im Rahmen einer Holzwurm-Bekämpfung in eine Folie in den Farben Schwarz, Rot und Gold gehüllt. Die Schädlinge werden mittels eines Gases beseitigt, welches unter die nach Außen abgedichtete Folie eingebracht wird. © dpa
07.07.2016

Der Holzwurm ist schuld - Kirche zur EM in Schwarz-Rot-Gold gehüllt

Ausgerechnet zum EM-Halbfinale der deutschen Fußball-Nationalelf am Donnerstag ist die Kirche St. Coloman im bayerischen Kirchseeon in Schwarz-Rot-Gold gehüllt. Der Zufall will es, dass das katholische Gotteshaus in dem oberbayerischen Ort durch seine ungewöhnliches Verhüllung den Anschein erweckt, als würde göttlicher Beistand für Manuel Neuer und Co. herbeigesehnt.

Bildergalerie: Kirche zur EM in Schwarz-Rot-Gold gehüllt

Aber: Der Holzwurm ist schuld. Er wütet in der Kirche und ihm soll der Garaus gemacht werden. Dazu wurde die Kirche komplett in eine Plane gehüllt. Weil die Firma viel im Ausland arbeite, verwende sie gerne Planen in den Farben der Nationalflagge, sagte Thorsten Brendel von der Firma Binker Materialschutz am Mittwoch.

Am Wochenende sollen die Planen wieder weg sein, die Kirche in Kirchseeon soll dann wieder frei zugänglich und holzwurmfrei sein. Auch zum Finale am Sonntag (10. Juli) soll wieder eine Kirche in Schwarz-Rot-Gold gehüllt sein - zumindest das Dach, wie Brendel verrät. Sie steht im Dörfchen Hayn im Harz (Sachsen-Anhalt).