nach oben
02.04.2009

"Die Bärlauch-Fibel" von Roy Kieferle: Leckeres vom Universalkraut

Er ist der Kräuterpapst aus dem Nordschwarzwald, der Fernsehkoch, der gerade wieder im "Fröhlichen Feierabend" im SWR-Fernsehen zu sehen ist, der Fitnesskoch, der schon den Fußballprofis von VfB Stuttgart und Bayer Leverkusen gesundes Essen auf den Tisch stellte. Und Roy Kieferle ist der "Mister Bärlauch", auf dessen Ruf hin sich mal eben 150 Menschen in Ötisheim zu einer Pflückaktion versammeln. Sein Bärlauch-Wissen hat er in einem Buch veröffentlicht.

Wie kommt man auf die Idee, über Bärlauch ein Kochbuch zu schreiben? "Zum einen, weil es nach meinem Wissen noch kein Bärlauch-Kochbuch gibt und weil diese für unsere Gesundheit so wertvolle Pflanze zum Nulltarif zu haben ist, und zum anderen aber auch, weil ich ständig im Frühling mit der Frage nach Bärlauch-Rezepten buchstäblich bombardiert werde", erklärt Roy Kieferle.

Sein Buch "Die Bärlauch-Fibel" ist im Verlag der "Pforzheimer Zeitung" erschienen. Zum Preis von zehn Euro erhält man es in den PZ-Geschäftsstellen in Pforzheim, Poststraße 5, und in Mühlacker, Bahnhofstraße 52. Auf den rund 80 Seiten erfährt man allerlei Wissenswertes über das schon sehr früh im Wald sprießende, schmackhafte Grün.

Im Zentrum stehen aber die Rezepte des Küchenchefs vom Dobler "Wagnerstüble". Roy Kieferle gelingt es, den Bärlauch in zig Variationen als universelles Küchenkraut anzupreisen. Unten aufgeführt ist eines der vielen Rezepte aus dem Kieferle-Buch "Die Bärlauch-Fibel".

Kartoffelomelett mit Bärlauch gefüllt

Zutaten für zwei Personen

4 mittelgroße Pellkartoffeln gewürfelt

10 Bärlauch-Blätter fein geschnitten (oder Bärlauch-Pesto)

1 Zwiebel fein gewürfelt

2 Eier

2 Esslöffel Vollmilch

1 Esslöffel Petersilie fein geschnitten

Olivenöl zum Braten,

Salz, Pfeffer aus der Mühle

Wer mag, kann das Omelett noch mit etwas gehobeltem Parmesan füllen.

Zubereitung

Kartoffeln und Zwiebel in heißem Olivenöl knusprig braten. Eier, Milch und Petersilie verquirlen und zu den Kartoffeln in die Pfanne geben. Salzen und pfeffern, Eier stocken lassen. Bärlauch darauf verteilen. Kartoffeln zu einem Omelett formen, indem man das Ganze zur Hälfte zusammenklappt. Auf eine gewärmte Platte stürzen und servieren. Dazu passt ganz ausgezeichnet der Bärlauch-Rohkostsalat.