nach oben
13.05.2008

Die Klasse 4b der LUS Heimsheim besucht die Berufsfeuerwehr Pforzheim

Am Mittwoch, den 23.04.08 besuchten wir die Feuerwehr Pforzheim. Zwei Feuerwehrmänner, Oberbrandmeister Stoll und Oberbrandmeister Leber betreuten uns. Sie führten uns in einen Schulungsraum, in dem wir eine Menge Fragen zu ihrem Beruf stellen durften.

Überschwemmungen, Unfälle und vieles mehr. Danach teilten wir uns in zwei Gruppen auf und besichtigten die Einsatzfahrzeuge. Als nächstes erkundete unsere Gruppe die verschiedenen Werkstätten, in denen die Feuerwehrleute arbeiten, wenn sie nicht im Einsatz sind. Hier werden auch die Feuerlöscher gefüllt.

Im Schlauchtrockenturm hingen viele Schläuche an einem Gitter zum Trocknen.

Dort roch es stark nach feuchter Luft.

Besonders interessant fanden wir den Trainingsraum mit Käfig, durch den sich die Feuerwehrleute in voller Ausrüstung und mit Atemschutzmasken hindurchzwängen müssen.

Gerne hätten wir das einmal ausprobiert, aber es ging weiter zu den Umkleideräumen mit den Rutschstangen.

Auf dem Innenhof machten wir ein Foto vor einem großen Feuerwehrauto, in das wir auch hineinklettern durften. Mit den Helmen fühlten wir uns wie richtige Feuerwehrmänner!

Nach ca. einer Stunde trafen wir uns wieder im Schulungsraum und durften weitere Fragen stellen. Aber plötzlich gab es Feueralarm! Neugierig konnten wir beobachten, wie die Feuerwehrleute die Stangen von den oberen Stockwerken herunterrutschten und zu den Feuerwehrautos stürmten. Es stellte sich jedoch heraus, dass dies ein Fehlalarm gewesen war.

Zum Schluss durften wir sogar die Leitzentrale besichtigen. Herr Leber stellte für

uns einen Notruf aus Heimsheim nach. Am Computerbildschirm zeigte er uns, wie im Ernstfall Feuerwehrleute, die Polizei, und der Notarzt benachrichtigt werden.

Nach über zwei Stunden war unser toller Ausflug leider beendet und wir fuhren ziemlich erschöpft in die Schule zurück.

Katharina Schmedt und Pia Hartmann
Klasse 4b der LUS Heimsheim