nach oben
Das perfekte erotische Weihnachtsgeschenk zu finden kann ganz schön schwer sein, wenn man(n) zum Beispiel nicht die richtige Körbchengröße kennt.
Das perfekte erotische Weihnachtsgeschenk zu finden kann ganz schön schwer sein, wenn man(n) zum Beispiel nicht die richtige Körbchengröße kennt. © Symbolbild: dpa
04.12.2014

Die Last mit der Lust: Welches erotische Weihnachtspräsent passt?

Was Männer und Frauen unter Liebe verstehen, passt oft nicht zusammen. Und was Zeitgenossen unter dem Fest der Liebe an Heiligabend verstehen, trennt auch Welten. Dass man mit dem Thema Liebe aber gute Geschäfte machen kann, zeigt der Erotik-Konzern Beate Uhse, der in den ersten neun Monaten des Jahres seine Umsätze und Gewinne steigern konnte und im letzten Quartal mit dem Weihnachtsgeschäft noch eine Steigerung verspricht. Aber das passende erotische Weihnachtsgeschenk zu finden, ist gar nicht so leicht.

Das fängt schon mit der Motivation des Schenkenden an: Wem soll das Präsent Spaß machen? Ist es mehr egoistischer Eigennutz oder eine willkommene Überraschung? Bereitet das Geschenk am Ende beiden Spaß? Da empfiehlt es sich, vorher mit dem Partner schon einmal etwas intensiver über Vorlieben und Wünsche zu reden, um mit dem Geschenk nicht völlig daneben zu liegen oder gar ins Fettnäpfchen zu tappen. Es empfiehlt sich auch ein Blick in den Kleiderschrank der Geliebten, um die richtige Größe der Unterwäsche herauszufinden, schließlich sollen die sexy Dessous auch passen. Selbst die erfahrenste Verkäuferin im Erotik-Shop kann mit Körbchengrößen im Stil von „eine Hand voll“ nicht wirklich etwas anfangen.

Manchen genügt es nicht, an Heiligabend die „Stille Nacht“ zu feiern, sie soll eher heiß und feurig sein. Das scheint heutzutage ohne elektrisierende, prickelnde Hilfsmittel nicht mehr möglich zu sein. In der Tat liegt Sexspielzeug im Trend. Der Erotik-Konzern Beate Uhse konnte die Umsätze um drei Prozent erhöhen. Das Erfolgsgeheimnis: Das Unternehmen rund um die sexuelle Lust hat sich in den vergangenen Jahren neu aufgestellt und wendet sich vor allem an eine weibliche Kundschaft.

Für die gibt es Sexspielzeug in allen Farben und Formen, aus den unterschiedlichsten Materialien und für die verschiedensten Anwendungszwecke. Wer hier das richtige Weihnachtsgeschenk finden will, braucht entweder Hilfe vom Partner oder einer erfahrenen Verkäuferin, um im Dschungel der Lust-Hilfsmittel nicht die Orientierung zu verlieren. Was kann wirklich stimulieren? Was ist praktisch? Frischer Wind im Schlafzimmer und Abwechslung im Liebesleben ist keine Einbahnstraße. Deshalb sollte der Schenkende eine ungefähre Vorstellung davon haben, ob mit Plüsch besetzte Handschellen oder glitzernde Masken den Geschmack des Beschenkten treffen.

Anscheinend gerade sehr beliebt: ein duftendes Massageöl oder eine stimulierende Lotion. Oder die Steigerung in Form einer Massagekerze, bei der man das flüssige Wachs auf den Rücken tropfen lässt und dann massiert.