nach oben
Eine Spanierin (Symbolbild) mit besonders aufregenden Kurven ist in Italien am Flughafen geschnappt worden. Sie war so drall, weil sie ihre Rundungen mit Kokain ausgepolstert hatte.
Eine Spanierin (Symbolbild) mit besonders aufregenden Kurven ist in Italien am Flughafen geschnappt worden. Sie war so drall, weil sie ihre Rundungen mit Kokain ausgepolstert hatte. © Symbolbild: dpa
21.12.2011

Dralle Spanierin formt ihre sexy Kurven aus Kokain

Rom. Polizeibeamte sind auch nur Menschen. Vor allem, wenn sie männlich sind. Dann schaut man schon einmal genauer hin, wenn man eine Frau mit, so der Polizeibericht, «außerordentlich hervorstehenden» Kurven sieht. Und das haben die italienischen Polizisten im römischen Flughafen Fiumicino ausgiebig getan. Dabei entdeckten sie, dass die weiblichen Rundungen nicht nur von Mutter Natur geformt worden waren.

Die auffallend dralle Spanierin ist der Polizei in Rom ins Netz gegangen, weil sie eine Spur zu drall war. Die 33-Jährige, nach eigenen Angaben ein Model, hatte sich mit 2,5 Kilogramm Kokain in kristallisierter Form den Busen und den Po vergrößert, wie die italienische Polizei am Mittwoch berichtete. Die Frau wurde nach einem Flug von São Paulo nach Rom auf dem Flughafen Fiumicino gestoppt. Den Beamten fiel das Busen-Po-Wunder wegen ihres geschulten Blickes auf. Bei der Kontrolle fanden Sie dann das Kokain an den kurvenreichen Körperteilen. dpa

Leserkommentare (0)