nach oben
© Symbolbild dpa
20.01.2016

Dreijähriges Mädchen an Inhalt von Überraschungsei erstickt

Toulouse (dpa) - Ein dreijähriges Mädchen ist in Frankreich am Spielzeug aus einem Überraschungsei erstickt. Das Kleinkind habe mit einem Plastikrad aus einem Überraschungsei gespielt und es verschluckt, bestätigte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Die Rettungskräfte hatten bei dem Unfall am Wochenende nahe der südfranzösischen Stadt Toulouse noch versucht, das Mädchen wiederzubeleben. Später starb es in einem Krankenhaus in Toulouse.

Eine Autopsie ergab laut Staatsanwaltschaft am Mittwoch, dass das Kind an «Erstickung durch mechanischen Verschluss der Atemwege» gestorben sei. Eine Untersuchung soll die genaue Ursache herausfinden. Ferrero warnt in den Eiern davor, dass Kinder unter drei Jahren Kleinteile verschlucken könnten. Ferrero könne den Unfall weder bestätigen noch widerlegen, hieß es vonseiten der französischen Pressestelle.