nach oben
Auf ihren Schultern ruhen die Hoffnungen der deutschen Fußballfans für die Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine. Das deutsche Team mit (hinten, von links) Fitnesstrainer Yann-Benjamin Kugel, Sami Khedira, Mats Hummels, Toni Kroos, Jerome Boateng, Per Mertesacker, Thomas Müller, Ilkay Gündogan, André Schürrle, Fitnesstrainer Shad Forsythe; (Mitte, von links) Fitnesstrainer Mark Verstegen, Bundestrainer Joachim Löw, Co-Trainer Hansi Flick, Holger Badstuber, Bastian Schweinsteiger, Miroslav Klose, Mesut Özil, Benedikt Höwedes, Mario Gomez, Torwarttrainer Andreas Köpke, Fitnesstrainer Darcy Norman, Teammanager Oliver Bierfhoff; (vorne, von links) Marcel Schmelzer, Mario Götze, Lukas Podolski, Torwart Tim Wiese, Torwart Manuel Neuer, Torwart Ron-Robert Zieler, Philipp Lahm, Marco Reus, Lars Bender.
Auf ihren Schultern ruhen die Hoffnungen der deutschen Fußballfans für die Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine. Das deutsche Team mit (hinten, von links) Fitnesstrainer Yann-Benjamin Kugel, Sami Khedira, Mats Hummels, Toni Kroos, Jerome Boateng, Per Mertesacker, Thomas Müller, Ilkay Gündogan, André Schürrle, Fitnesstrainer Shad Forsythe; (Mitte, von links) Fitnesstrainer Mark Verstegen, Bundestrainer Joachim Löw, Co-Trainer Hansi Flick, Holger Badstuber, Bastian Schweinsteiger, Miroslav Klose, Mesut Özil, Benedikt Höwedes, Mario Gomez, Torwarttrainer Andreas Köpke, Fitnesstrainer Darcy Norman, Teammanager Oliver Bierfhoff; (vorne, von links) Marcel Schmelzer, Mario Götze, Lukas Podolski, Torwart Tim Wiese, Torwart Manuel Neuer, Torwart Ron-Robert Zieler, Philipp Lahm, Marco Reus, Lars Bender. © Gebert
Der Freitag-PZ liegt ein 40-seitiges EM-Sonderheft bei.
Der Freitag-PZ liegt ein 40-seitiges EM-Sonderheft bei. © PZ
01.06.2012

EM-Poster: Die Nationalelf auf einer Doppelseite in der Samstag-PZ

Das Fußballfieber steigt. Auch in der "Pforzheimer Zeitung". In der Samstag-Ausgabe der PZ gibt es über eine Doppelseite hinweg (größer als Din A2) ein Mannschaftsfoto der deutschen Fußball-Nationalelf. In der Freitag-Ausgabe ist bereits ein EM-Sonderheft beigelegt worden, in der alles Wissenswerte zur Euro 2012 in Polen und in der Ukraine präsentiert wird.

Umfrage

Sind Sie schon im EM-Fieber?

Ja 23%
Nein 66%
Mir egal 11%
Stimmen gesamt 249

Wer sich seine Fußballhelden und den möglichen zukünftigen Europameister übers Bett oder ins Büro hängen möchte, der sollte sich die Samstag-PZ sichern und das Doppelseiten-Poster entnehmen. Und wenn neben dem Mannschaftsbild noch Platz ist, kann man dort noch den PZ-Spielplan hinhängen.

Den findet man im EM-Sonderheft in der aktuellen Freitag-Ausgabe der PZ. Natürlich kann man auf dem Spielplan alle Spielergebnisse eintragen, um auch gegen Ende der Euro 2012 noch den Überblick zu behalten. Dazu gibt es im EM-Sonderhfet detaillierte Infos zum Team der deutschen Fußballnationalelf und Portraits der anderen 15 Nationalteams plus dies und das rund um den EM-Fußball. Das 40-seitige Sonderheft in der Freitag-PZ ist ein praktischer EM-Begleiter, in dem man immer wieder schmökern und nachschauen kann, wenn man mehr wissen will, als man gerade im Fernsehen sieht. 

EM-Fußball wird vom 8. Juni bis 1. Juli zwar in Polen und in der Ukraine gespielt. Die Online-Heimat der Europameisterschaft liegt jedoch ganz nahe – auf PZ-news, der Internet-Plattform der „Pforzheimer Zeitung“. Auf www.pz-news.de/em12 hat die Meisterschaft der 16 besten europäischen Fußballteams einen besonderen Platz gefunden. Neu ist der Live-Ticker, der nicht nur jedes EM-Spiel live auf den Rechner bringt, sondern gleich noch jede Menge Zusatzinformationen rund ums Fußball-Großereignis liefert.

Dazu gibt es unter www.pz-news.de/tippspiel ein EM-Tippspiel, bei dem sich am Ende der Euro 2012 zeigen wird, wer der wahre Fußballkenner in der Region ist. Das Mitmachen ist natürlich kostenlos, und mit etwas Glück, kann man sogar einen Preis gewinnen. Der Hauptpreis kommt vom AHG Autohaus Pforzheim, das auch ein separates EM-Gewinnspiel auf PZ-news veranstaltet. Der beste Tipper darf einen Monat lang kostenlos einen Mini oder einen BMW1 fahren. tok