nach oben
© Symbolbild: dpa
10.07.2015

Ehrlicher Finder: Junger syrischer Flüchtling gibt Geldbeutel mit 1450 Euro ab

Germersheim. Die Beamten auf der Polizeidienststelle in Germersheim staunten nicht schlecht. Ein 16-jähriger syrischer Flüchtling hatte eine Geldbörse auf den Tresen gelegt und „mit Händen und Füßen“, so die Polizei Rheinland-Pfalz auf ihrer Facebookseite, von seinem Fund berichtet. Der Jugendliche sprach kein Wort Deutsch, doch den Polizisten wurde schnell klar, dass sie es hier mit einem besonders ehrlichen Finder zu tun haben, denn im Geldbeutel lagen 1450 Euro Bargeld.

Völlig aufgelöst kam kurz darauf eine 46-jährige Frau auf die Polizeidienststelle und berichtete vom Verlust ihrer Geldbörse. „Bei einer Ruhepause hatte sie ihr Portemonnaie auf einer Sitzbank im Stadtgebiet liegen lassen. Als sie den Verlust bemerkte und zurückging, war der Geldbeutel weg“, schreibt die Polizei auf Facebook.

Zum Glück hatte der junge Syrier den Geldbeutel gefunden und bei der Polizei abgegeben. So konnte die 46-Jährige ihr Geld komplett zurückerhalten. Die Frau will sich bei dem ehrlichen Finder noch bedanken.

Leserkommentare (0)