nach oben
Eine Geisterfahrt bei Offenbach endet für einen Autofahrer tödlich. Die genauen Umstände sind noch unklar.
Eine Geisterfahrt bei Offenbach endet für einen Autofahrer tödlich. Die genauen Umstände sind noch unklar. © dpa
17.05.2017

Ein Toter und zwei Schwerverletzte bei Geisterfahrt

Offenbach (dpa) - Bei einem Unfall mit einem Geisterfahrer ist nahe Offenbach ein Autofahrer getötet worden.

Zwei Wagen krachten in der Nacht zum Mittwoch auf der Autobahn 661 mitten auf dem Offenbacher Kreuz mit voller Wucht ineinander, wie die Polizei mitteilte. Zwei weitere Menschen wurden dabei schwer verletzt.

Während der Geisterfahrer - er wurde 1987 geboren - schwer verletzt überlebte, hatte der Fahrer des anderen Wagens keine Chance. Der 1991 geborene Mann starb an seinen schweren Verletzungen. Die ebenfalls 1991 geborene Beifahrerin des getöteten Mannes kam schwer verletzt in eine Klinik. Zum genauen Alter der Betroffenen gab es zunächst keine Angaben.

Nachdem die Autobahn zunächst in beide Richtungen gesperrt war, wurde die Strecke kurz nach 6 Uhr wieder freigegeben. Der genaue Unfallhergang und die Ursache für die Geisterfahrt standen am Morgen noch nicht fest.

Mehr zum Thema:

86-jähriger Geisterfahrer verursacht Unfall auf Bundesstraße bei Karlsruhe

Geisterfahrer prallt auf Lastwagen - Lkw kippt um und brennt aus

86-Jähriger 22-Kilometer als Geisterfahrer unterwegs

Trotz Unfall fährt 78-Jähriger als Geisterfahrer auf A5 weiter

Rüpel
17.05.2017
Ein Toter und zwei Schwerverletzte bei Geisterfahrt

Diese Anhäufung derlei Vorkommnisse ist mir unbegreiflich! Man kann sagen..jeden Tag...manchmal mehrmals! Und warum reagiert man nicht seitens der Technik? Ein Warnsystem im Auto erregt durch einen Sender in der Einfahrt..machbar wäre das! Natürlich kann man dadurch die Selbstmörder und Verrückten nicht davon abhalten, obwohl man könnte technisch eine Vollbremsung auslösen und automatisch die Polizei auf den Plan rufen! mehr...