nach oben
Experten untersuchen am Montag in Brüggen die beschädigte Außenwand eines Supermarkts. Unbekannte Täter hatten mit einem gestohlenen Bagger versucht, in den Supermarkt einzubrechen.
Experten untersuchen am Montag in Brüggen die beschädigte Außenwand eines Supermarkts. Unbekannte Täter hatten mit einem gestohlenen Bagger versucht, in den Supermarkt einzubrechen. © dpa
02.07.2012

Einbrecher: Mit dem Bagger durch Supermarktwand

Mit brachialer Gewalt haben Einbrecher einen Supermarkt-Tresor stehlen wollen. Für ihren generalstabsmäßig geplanten Coup mussten sie erst noch diverse Fahrzeuge stehlen. Am Ende hinterließen sie eine Trümmerwüste. Doch so richtig glücklich wurden sie mit ihrem Beutezug nicht.

Mit einem gestohlenen Bagger haben Einbrecher einen Supermarkt in Brüggen am Niederrhein eingerissen, um an den Tresor der Filiale zu gelangen. Polizisten bot sich in der Nacht zum Montag ein Bild der Verwüstung. Während das Gebäude aussah wie nach einem Bombenanschlag, habe der Tresor die Attacke überstanden - allerdings unter Schutt begraben, sagte eine Polizeisprecherin. Dach und Seitenwand des Marktes waren zertrümmert. Den Sachschaden schätzten die Beamten auf mindestens 100.000 Euro.

Ein Anwohner hatte, geweckt von dem infernalischen Lärm, die Polizei gerufen. Zwei Minuten später trafen die ersten Beamten am Tatort ein - die Einbrecher waren bereits verschwunden. Für ihren Coup hatten die Diebe neben dem Bagger einen Lastwagen zum Abtransport des Tresors und ein Fluchtauto gestohlen. dpa

Leserkommentare (0)