nach oben
Leckeres und gesundes Essen muss nicht teuer sein.
Leckeres und gesundes Essen muss nicht teuer sein. © pm
28.10.2016

Eine günstige, aber gesunde Ernährung

Ob Großfamilie oder Single-Haushalt, die monatlichen Rechnungen für den Lebensmittelkauf beanspruchen einen ordentlichen Anteil unseres Budgets. Vor allem Normalverdiener, versuchen bei Lebensmitteln und Getränken so viel wie möglich einzusparen – leider geht dies häufig auf Kosten der eingekauften Qualität.

Billige Junkfood-Ernährung macht zwar satt und schont den Geldbeutel, ist aber alles andere als gesund. Mit ein paar einfachen Tipps und Tricks lässt sich dieses Problem jedoch gut beheben.

Einkaufsliste und Nahrungsplan:

Ein guter Plan ist häufig die halbe Miete! Das gilt auch für den Einkauf von Nahrungsmitteln. Wer mit einer Einkaufsliste den Laden betritt, kann teure Impulskäufe vermeiden. Der selbst erstellte Essensplan für die Woche oder sogar den ganzen Monat sorgt außerdem dafür, dass nicht zu viel eingekauft wird. Millionen Tonnen von Lebensmitteln landen Jahr für Jahr im Müll, und das alleine in Deutschland. Verschwendete Nahrung ist dabei nicht nur schlecht für die Umwelt, sondern hinterlässt auch Spuren im Geldbeutel.

Achtung: Sonderangebote scheinen häufig eine tolle Lösung zu sein, um bares Geld zu sparen. Lassen sich die Lebensmittel jedoch nicht lange lagern, sollten Hamsterkäufe unbedingt vermieden werden.

Saisonale Küche: Grundlage von günstiger und gesunder Ernährung:

Obst und Gemüse sollten am besten saisonal eingekauft werden. So ist die Ware nicht nur besonders frisch, sondern auch recht günstig. Um die Vitamine und Mineralstoffe von Gemüse möglichst vollständig zu erhalten, bietet es sich an, einige Zutaten roh zu verwenden. Beim Anrichten eines leichten Salats kann sogar komplett auf das Kochen oder Braten der jeweiligen Zutaten verzichtet werden.

Tipps zur Verwendung von Gemüse:

In den Wintermonaten sind Kohlsorten eine wunderbare Basis für gesunde und günstige Gerichte. Weißkohl und Rotkohl stecken voller Vitamine und Mineralien. Gebraten und mit einer leichten Vinaigrette abgeschmeckt, eignen sie sich als Beilage zu Fisch und Fleisch. Eine Kohlsuppe mit Karotten und Sellerie ist herzhaft, ohne dabei fettig zu sein. Als Rohkost ist Kohl ein Wundermittel bei Verdauungsstörungen.

Tiefgefrorenes statt Dosengerichte:

Grundsätzlich ist es am besten, Lebensmittel frisch zuzubereiten. Ist es aber aus Zeitgründen nicht möglich, sind Tiefkühlgerichte eine gesunde Alternative. Komplette Tiefkühl-Mahlzeiten, für die ganze Familie, gibt es bereits für ein paar Euro. Die tiefgefrorenen Varianten enthalten viele Vitamine, die in einem Dosengericht zumeist nicht mehr vorhanden sind.

Spartipp: Discounter bieten in ihren Online-Shops ein reichhaltiges Angebot für günstige und gesunde Gerichte an. Darunter auch schmackhafte Tiefkühlkost. Wer hier richtig einkauft, der spart bares Geld. Versandgutscheine für Lidl-Online oder Bonussysteme von anderen Discountern stellen zusätzliche Sparmöglichkeiten zur Verfügung. Ein Blick auf die Auswahl für günstige aber gesunde Ernährung im Internet kann sich durchaus lohnen.

Günstig vegetarisch essen:

Billiges Fleisch und billiger Fisch zeugen selten von guter Qualität. Oft ist diese Art der Nahrung voll von Antibiotika und besitzt einen hohen Wasseranteil. Hochwertige Fleisch- und Fischprodukte stammen aus Freilandhaltung und kontrollierter Fischerei bzw. Fischaufzucht. Solche Qualität hat allerdings auch ihren Preis. Um die hohen Kosten von qualitativ erstklassigen Fleisch- und Fischgerichten öfter mal zu umgehen, sollte man darüber nachdenken, gelegentlich auf vegetarische Speisen umzusteigen. Ein frischer Salat, ein deftiger Gemüseauflauf oder eine Couscous Pfanne sind eine wunderbare günstige und vor allem gesunde Alternative zu Steak, Wurst und Fischfilet.

Ein wahrer Geheimtipp sind Pilze: Große Champignons besitzen festes Fleisch und lassen sich gut in der Pfanne braten. Auch paniert sind sie ein echter Leckerbissen. Sie sind ein wunderbarer Ersatz für das klassische Schnitzel.

Tipps zur Unterstützung von günstiger und gesunder Ernährung:

Eine gesunde Ernährung zum kleinen Preis kann außerdem durch das Befolgen dieser Punkte sehr gut unterstützt werden:

- Leitungswasser statt Wasser aus der Flasche trinken

- Frische Kräuter selber anbauen

- Einen Gemüsegarten pflegen

- Hochpreisige Gerichte wie Sushi selber zubereiten