nach oben
Ein Elternpaar sind im Nationalpark White Sands in den USA umgekommen. Ihr Kind überlebte.
Ein Elternpaar sind im Nationalpark White Sands in den USA umgekommen. Ihr Kind überlebte. © dpa
10.08.2015

Eltern sterben bei Urlaub in US-Wüste: 9-Jähriger überlebt

Reims/Albuquerque (dpa) - Ein Neunjähriger ist nach dem Tod seiner Eltern in der Wüste des US-Staates New Mexico nach Frankreich zurückgekehrt. Der Junge traf - begleitet von seiner Großmutter - am Sonntagabend in Paris ein. In der Wüste muss sich ein Drama abgespielt haben.

Laut Berichten amerikanischer Medien war der Junge am Dienstag im Nationalpark White Sands als einziger Überlebender gefunden worden. Er machte mit seiner Familie aus einer kleinen Gemeinde bei Reims in der Champagne dort Urlaub. Bei extremer Hitze und Trockenheit waren sie im Park zu Fuß unterwegs. Die Mutter war dabei allein auf dem Rückweg zum Auto umgekommen.

Angestellte des Parks fanden die 51-Jährige bei einer Kontrolle. Alarmierte Parkranger entdeckten auf der Kamera der Frau Fotos von einem Mann und einem Kind im Park und suchten die beiden daraufhin. Wenig später wurden Vater und Sohn gefunden, der 42 Jahre alte Mann war bereits tot. Der Neunjährige litt unter Wassermangel.

Besucher werden in White Sands vor den Bedingungen in der Wüste mit aktuellen Temperaturen bis zu 40 Grad gewarnt. In dem für seine Dünen bekannten Park nahe der Grenze zu Mexiko sind entlang einer 13 Kilometer langen Straße vier Wanderpfade ausgewiesen. Auf dem mit gut sieben Kilometer längsten Pfad, dem Alkali Flat Trail, wurde die Familie gefunden.