nach oben
Entführtes tschechisches Baby in Rheinland-Pfalz gefunden.
Entführtes tschechisches Baby in Rheinland-Pfalz gefunden © LKA Sachsen
10.07.2012

Entführtes tschechisches Baby wieder gefunden

Dresden/Mainz/Prag/Bratislava (dpa) - Das in Neuwied bei Koblenz gefundene Baby ist nach Ansicht der tschechischen Polizei das in Usti nad Labem (Aussig an der Elbe) entführte Mädchen. «Wir sind überzeugt, dass sie es ist», sagte der Polizeichef von Usti, Vladimir Danyluk, am Dienstag in einer vom TV-Sender CT24 live übertragenen Pressekonferenz. Eine hundertprozentige Bestätigung könne er aber noch nicht geben, schränkte er ein.

Der Großvater der drei Wochen alten Michala Janova sagte schon zuvor dem Sender CT24: «Wir wissen bisher nur, dass sie gefunden und gesund ist. Und darüber sind wir überglücklich.»

Die Polizei blieb in ihrer Pressekonferenz hingegen wortkarg. Mit Rücksicht auf die Familie und laufende Ermittlungen wolle man vorerst keine Details bekanntgeben, wich Polizeichef Danyluk konkreten Journalistenfragen immer wieder aus. So wollte er auch nicht beantworten, ob die Eltern das Kind bereits identifiziert hätten oder dies unmittelbar bevorstehe.

Immerhin bestätigte Danyluk Medieninformationen, dass die deutsche Polizei vier mutmaßliche Täter festgenommen habe. «Es sind Deutsche», antwortete er erst auf mehrfaches Drängen der Journalisten. Er verweigerte aber alle weiteren Angaben zu ihrer Identität. Dafür lobte er mehrfach die «hoch professionelle Zusammenarbeit mit den deutschen Kollegen».