nach oben
Der Täter fordert eine hohe Geldsumme von verschiedenen Handelskonzernen. Foto: Marc Müller
Der Täter fordert eine hohe Geldsumme von verschiedenen Handelskonzernen. Foto: Marc Müller
28.09.2017

Erpresser vergiftete Lebensmittel

Konstanz (dpa) - Ein oder mehrere Täter haben in einem Fall von Lebensmittelvergiftung Handelskonzerne nach Angaben von Ermittlern um einen zweistelligen Millionenbetrag erpresst.Es sei damit gedroht worden, 20 verschiedene Lebensmittel zu vergiften, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Alexander Boger in Konstanz. Die Drohung sei in einer E-Mail auch an Verbraucherschutzorganisationen übermittelt worden.

Die Polizei nimmt die Drohung der Lebensmittelerpressung «sehr ernst». Der unbekannte Täter habe fünf Lebensmittelprodukte manipuliert, diese Lebensmittel konnten von der Polizei sichergestellt werden. Die Kameraüberwachung in einem Markt habe eine Person aufgenommen, die verdächtigt wird, die Tat verübt zu haben, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Die Polizei bittet Kunden um besondere Vorsicht und Aufmerksamkeit. Es drohten «sehr ernsthafte Gesundheitsgefahren bis hin zum Tod», sagte ein Polizeisprecher. Die Menschen sollten auf manipulierte Produkte achten und die Polizei informieren. Es gebe keinen Grund für Panik und Hysterie.