nach oben
Viele Grundschüler haben Probleme beim Lesen und Schreiben. Symbolbild
Viele Grundschüler haben Probleme beim Lesen und Schreiben © dpa
17.09.2014

Erschreckende Studie: Viele Grundschüler mit Lese- oder Rechenschwäche

Jeder siebte Grundschüler an einer Lese-, Rechtschreib- oder Rechenschwäche. In jeder Grundschulklasse seien zwei bis drei Kinder mit Legasthenie oder Dyskalkulie, sagte der Leiter der Münchner Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Professor Gerd Schulte-Körne, am Mittwoch in München.

Nach Erhebungen der im Forschungsverbund Schulische Entwicklungsstörung zusammengeschlossenen Wissenschaftler litten etwa 220 000 Kinder aller Schularten an Lese- und Rechtschreibstörung oder an Rechenschwäche. Die Defizite ließen sich schon vor der Schule prognostizieren und durch frühzeitige Maßnahmen verhindern. Das Bundesministerium für Bildung fördert den Forschungsschwerpunkt bis 2017.