nach oben
11.06.2008

Es ist Erdbeeren-Zeit!

Ist es nicht eine tolle Zeit im Jahr? Erdbeeren-Zeit? So schmeckt der Sommer! Nicht dass ich hier an der Erdbeer-Quelle sitze. Die sind hier eher Mangelware. Vielleicht liegts am Wetter, denn das war in den letzen Wochen etwas kälter als in Deutschland. Totaaal untypisch, normal ist der Sommer hier sooo heiß, sagen alle. Sooo heiß wie die letzten Tage. Es ist sonnig und hat 22 Grad. Da schwitzen die Engländer.

Zurück zu den Erdbeeren: Für alle Freunde der süßenroten Frucht habe ich heute ein Rezept. Auch für alle, die schon mal versucht haben, Meringuen selbst herzustellen und dabei gescheitert sind, ist dieses Rezept der Volltreffer. Die Meringuen werden zerbrochen und müssen daher nicht perfekt sein.

Das Rezept heißt Eton Mess. Mess bedeutet "Durcheinander" und Eton ist eine Universitätsstadt hier in England. Der Zusammenhang ist, dass dieses Dessert angeblich bei der jährlichen Preisvergabe an der Uni in Eton serviert wird. Das "Durcheinander" kommt von der Beschaffenheit des Nachtischs, der aus einem wilden Durcheinander von Erdbeeren, Meringue-Stücken und Sahne besteht. Klingt gut, oder? Da will man sich den Appetit eigentlich nicht mit weiteren Hintergründen verderben, aber ich will sie auch nicht verschweigen: Angeblich hat es sich begeben, dass sich ein Hund in einen Picknick-Korb gesetzt hat, der Nachtisch war also ein Durcheinander. ;-)

Das Rezept findet ihr rechts in meinen Rezept-Ideen. Viel Spaß beim Ausprobieren.