nach oben
Foto: Symbolbild
folter © dpa-Archiv
26.11.2014

Ex-Freundin wochenlang eingesperrt und gefoltert - Prozessbeginn

Wochenlang soll er seine Ex-Freundin eingesperrt, gefoltert und vergewaltigt haben - seit Mittwoch steht der 47-jähriger Mann aus Bedburg vor dem Kölner Landgericht. Der Anklage zufolge war er über die Frau hergefallen, als sie ihn im Juli 2013 besuchte.

Dann soll er sie in seiner Wohnung oder im Keller gefangen gehalten, missbraucht und misshandelt haben. Erst nach eineinhalb Monaten konnte die Frau flüchten. Nach Angaben seines Verteidigers bestreitet der Angeklagte die Vorwürfe. Der erste Verhandlungstag endete mit der Verlesung der Anklageschrift. Für den bis Februar 2015 terminierten Prozess sind zahlreiche Zeugen geladen, unter anderem Besucher und Nachbarn des Angeklagten. Der Prozess wird am 11. Dezember fortgesetzt.