nach oben
Am Sonntag explodierte in einem Berliner Park eine Bombe. Foto: dpa
explosion © dpa
15.08.2011

Explosion in Berliner Park - Polizei fahndet nach Täter

BERLIN. Nach der Explosion einer Bombe in einem Berliner Park fahndet die Polizei nach dem Täter. Der Sprengkörper lag am Sonntag neben einer Parkbank in einer Plastiktüte. Als ein 58 Jahre alter Spaziergänger die Tüte öffnete, explodierte die Bombe. Der Mann wurde im Gesicht sowie an den Händen und Beinen verletzt. Er war aber nicht in Lebensgefahr.

Zeugen, die am Sonntagnachmittag im Schillerpark in Wedding verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden um Hinweise gebeten. Beesonders wichtig sei die Frage, ob jemand eine Person mit einer Plastiktüte des Discounters Aldi in dem Park oder der Umgebung gesehen hat, teilte die Polizei am Montag mit.

Nach Medienberichten handelte es sich um eine Rohrbombe. Bereits Ende Mai war in Wedding an einem Kanalufer nahe der Ausländerbehörde eine Rohrbombe gefunden worden. Experten transportierten den Metallzylinder ab, es entstand kein Schaden. Auch hier sind die Täter unbekannt.

Die Polizei hatte noch am Sonntag den Schillerpark mit Hunden abgesucht, aber keine weiteren verdächtigen Gegenstände entdeckt. Bisher gebe es keine Hinweise auf einen möglichen terroristischen oder politischen Hintergrund. Wie in solchen Fällen üblich, ermittelt jedoch der polizeiliche Staatsschutz der Polizei. dpa