nach oben
Mit Foto und Text suchte die Polizei in Göttingen den Besitzer eines Teddybären. Die Suche lief über das Internet, die Medien und die Facebook-Fanseite der Polizeidirektion.
Mit Foto und Text suchte die Polizei in Göttingen den Besitzer eines Teddybären. Die Suche lief über das Internet, die Medien und die Facebook-Fanseite der Polizeidirektion. © dpa
25.06.2014

Facebook-Fahndung der Polizei nach Teddy-Besitzer erfolgreich

Auf allen Kanälen hat die Göttinger Polizei den Besitzer eines Teddybären gesucht - und gefunden: Nach einer beispiellosen Facebook-Welle ist «Pauli» wieder zu Hause.

Verlorener Teddybär kommt nach Hause: Per Facebook-Fahndung hat die Polizei eine junge Familie glücklich gemacht. Eine zu Wochenbeginn gestartete Internet-Suche nach den Besitzern des Teddybären sei erfolgreich gewesen, sagte eine Sprecherin am Mittwoch. Der Teddy mit Namen «Pauli» gehöre dem jüngsten Sohn einer 32 Jahre alten Mutter aus Göttingen. Die Familie hatte das Plüschtier in der vergangenen Woche zum Einkaufen mit ins Stadtzentrum genommen und dort in einem Geschäft verloren, den Verlust aber erst nach der Heimkehr bemerkt.

Eine Verkäuferin, die «Pauli» gefunden hatte, schaltete die Polizei ein, die dann die Facebook-Fahndung startete. Der Aufruf sei von so vielen Menschen weiter verbreitet worden, dass er schließlich auch die junge Familie erreichte, sagte die Polizeisprecherin. Teddy und Kinder seien nun wieder glücklich vereint.