nach oben
© Symbolbild/dpa
20.10.2016

Fahnder entdecken 230 Kilo Marihuana in Hohlräumen

Passau. 230 Kilogramm Marihuana haben Fahnder in Bayern bei einer Kontrolle in einem Lastwagen entdeckt.

Das Rauschgift war in den Hohlräumen von Plastikboxen auf der Ladefläche versteckt, wie das Landeskriminalamt am Donnerstag mitteilte. Beamte hatten den Laster am Montag an der Rastanlage Donautal-Ost der A3 bei Passau kontrolliert. Als sie sich die Ladefläche ansahen, hätten sie Marihuanageruch bemerkt. Der Fahrer des Sattelzugs sitzt nun in Untersuchungshaft. Nach Angaben des Landeskriminalamts wurden die Boxen in Italien auf den Laster mit albanischem Kennzeichen aufgeladen und sollten in die Niederlande gebracht werden.