nach oben
Familiendrama: Vater tötet Frau und Kinder © dpa
Bei einem Wohnungsbrand im nordrhein-westfälischen Langenfeld ist am Freitag eine Familie mit zwei Kindern ums Leben gekommen
27.01.2012

Familiendrama: Vater tötet Frau und Kinder

Langenfeld/Mettmann.Familiendrama mit vier Toten in Nordrhein-Westfalen: Ein 34-jähriger Familienvater tötet erst seine Frau (33) und die beiden kleinen Kinder, legt dann Feuer und stirbt selbst. Wie die Polizei weiter berichtete, war der Sohn fünf Jahre alt, die Tochter gerade mal neun Monate. Ob sich der Vater selbst tötete oder durch den Band in Langenfeld bei Düsseldorf starb, war laut Polizei am Freitag noch unklar. Bildergalerie: Bei einem Wohnungsbrand stirbt ein Elternpaar mit zwei KindernIm Internet hinterließ der 34-Jährige einen Abschiedsbrief. Zu dessen Inhalt wurde zunächst nichts bekannt. Die entsprechende Seite wurde gesperrt. «Wir gehen davon aus, dass er den Tod durch den Brand billigend in Kauf genommen oder sich selbst getötet hat», sagte der Sprecher der Polizei Mettmann, Frank Sobotta. Die genaue Todesursache sei bei allen Opfern noch unbekannt. Genaueres sollen Obduktionen klären.   Zum Motiv gab die Polizei noch keine Hinweise. «Wir sind jetzt auf der Suche nach Verwandten und Bekannten», sagte Sobotta. Erste Bekannte hätten sich schon gemeldet. Die Polizei geht nicht davon aus, dass noch weitere Personen an der Tat beteiligt waren. Alle Mitglieder der Familie waren deutsche Staatsangehörige.   Der Brand war im zweiten Obergeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses ausgebrochen, in dessen Erdgeschoss sich auch ein Supermarkt befindet. Der Alarm ging um 6.52 Uhr ein. Die Feuerwehr konnte den Brand in der stark verrauchten Wohnung schnell löschen. Anschließend fanden die Retter die vier Toten.   Schon wenige Stunden nach dem Fund der Leichen hatte die Polizei Hinweise darauf, dass der Mann seine Frau und die Kinder getötet hatte. Eine Mordkommission ermittelt. In der Wohnung hatte die Feuerwehr schon im Oktober 2011 einen Schwelbrand löschen müssen.   In der vergangenen Woche waren bei einem Feuer in einem Einfamilienhaus in Aachen drei Kinder gestorben. Die kleinen Jungen im Alter von zwei bis fünf Jahren hatten nach Ermittlungen von Sachverständigen wohl im Kinderzimmer unter dem Dach gezündelt.