nach oben
Präsident Obama und seine Frau nahmen an einer Gedenkfeier teil.
Präsident Obama und seine Frau nahmen an einer Gedenkfeier teil.
11.09.2009

Feiern zur Erinnerung an schreckliche Anschläge

Am 11. September kommen bei vielen Menschen in den USA Erinnerungen hoch, die wehtun: An diesem Tag vor acht Jahren starben dort viele Leute bei furchtbaren Anschlägen.

 

Terroristen entführten vier Flugzeuge. Zwei steuerten sie in Wolkenkratzer in der Stadt New York - in das World Trade Center oder Welthandelszentrum. In den Türmen waren viele Büros.

Ein anderes lenkten sie in das amerikanische Verteidigungsministerium nahe der Stadt Washington. Die vierte Maschine stürzte auf ein Feld, weil sich Passagiere gegen ihre Entführer gewehrt hatten. Bei den Angriffen starben fast 3000 Menschen.

Am 11. September gab es deshalb in den USA viele Gedenkfeiern. Es wurden Kränze für die Menschen niedergelegt, die damals ums Leben kamen. In New York wurden die Namen der meisten Opfer vorgelesen. Eine Minute lang sollte in Erinnerung an den traurigen Tag nicht gesprochen werden. Viele Politiker - darunter auch der amerikanische Präsident Barack Obama - nahmen an den Feiern teil.

 

 

Die Anschläge vom 11. September 2001