nach oben
Norbert Rentschler stellt seine Schmuckstücke mithilfe einer raffinierten japanischen Technik her. Foto: Eickhoff
Norbert Rentschler stellt seine Schmuckstücke mithilfe einer raffinierten japanischen Technik her. Foto: Eickhoff
07.11.2016

Feinstes Goldschmiede-Handwerk für höchste Ansprüche

Dem japanischen Verfahren Mokume-Gane hat sich Goldschmiedemeister Norbert Rentschler ganz und gar gewidmet – und sich so großes Renommee erarbeitet – weit über die Goldstadt hinaus. Diese seltene und spezielle Form der Schmuckherstellung – zu Deutsch Holzaugen-Metall – wurde von Rentschler innerhalb von drei Jahren in seiner Werkstatt optimiert. Das Ausgangsmaterial für diese Techniken entsteht aus dünnen, verschiedenfarbigen Metallplatten, die miteinander verschweißt werden.

Rentschler verarbeitet ausschließlich Edelmetalle, die letztendlich über eine aufwendige Schmiedetechnik zu den Eheringen verarbeitet werden. Die Schmuckstücke werden auf persönlichen Wunsch mit den Kunden zusammen erarbeitet. So können auch ganz außergewöhnliche Teile entstehen, wie Eheringe in Schlangenform.

Seit zehn Jahren widmet er sich dem japanischen Verfahren. Die Bezeichnung dieses Vorgehens charakterisiert das typische Aussehen der Ringe, Anhänger und Ohrringe. Vor allem für seine Trauringe, die in einem gleichmäßigen Arbeiten eine schlichte und einfache Form erhalten, ist Rentschler bekannt. Kunden aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Luxemburg finden den Weg zu ihm nach Eutingen – auch und gerade dank Internet.

Die PZ sprach mit dem versierten Goldschmied auch und gerade über sein Internet-Engagement:

Warum sind Sie bei Lokalschatz dabei?

Um den Pforzheimern zu zeigen, dass es in der Goldstadt kleine Werkstätten gibt, die Außergewöhnliches auf höchstem Niveau herstellen.

Welche Erwartungen haben Sie an Lokalschatz.de?

In Pforzheim und Umgebung präsent zu werden. Die meisten meiner Kunden nehmen eine weite Anfahrt in Kauf. Es gab auch schon Kunden, die von Berlin oder Hamburg per Flugzeug zu mir angereist sind.

Welche Berührungspunkte haben Sie bislang mit dem Online-Handel?

Kunden aus ganz Deutschland, aber immer mit persönlichem Telefon- oder Mailkontakt. Da Mokume Gane schier endlos viele Gestaltungsmöglichkeiten bietet, ist es schwierig, per Maus-Klick online zu bestellen.

Welche Programme oder Marketingaktivitäten bieten Sie in Ihrem Laden den Kunden an?

Einen guten Kaffee oder ein Glas Sekt und individuelle sehr persönliche Kundenbetreuung.

Haben Sie Kooperationspartner aus der Region?

Die EULE in Eutingen und Anzeigen in der PZ.