nach oben
27.02.2008

Ferien in der Bibliothek

Semesterferien das heißt lange ausschlafen, gemütlich Frühstücken, einfach in den Tag leben... Aber dieses Mal nicht für mich. Bei mir heißt es nun die freie Zeit zu nutzen um eine Hausarbeit zu schreiben.

Welche Bücher sind die besten, wo bekomme ich die geeignete Literatur her … das alles sind Fragen, die ich mir in letzten Zeit stelle. Da wird auch schon mal ein wertvoller Ferientag „geopfert“ und in der Hochschulbibliothek verbracht um sich in Bücher zu einem wirtschaftspolitischen Thema einzulesen.

Doch trotz der Arbeit bekommt man in Pforzheim ja beinahe schon ein wenig Ferienfeeling wenn man mal eine kleine Pause vom vielen Lesen braucht. Anstatt nur triste graue Wände bestaunen zu können, bietet die Pforzheimer Hochschulbibliothek seinen Studenten einen besonderen Luxus. Hier oben hoch über Pforzheim hat man einen herrlichen Blick über die Goldstadt. Da lesen sich doch die ganzen Bücher viel einfacher und das Lernen macht doppelt soviel Spaß. Also insofern kann ich mich ja eigentlich gar nicht beschweren! Welche Bibliothek biete seinen Studentinnen und Studenten denn so einen genialen Blick. Leider hat diese Verlockung auch seine negative Seite, da man leider viel zu oft vergisst, dass man hier ist um zu lernen und nicht um die tolle Aussicht zu genießen ;-).

Aber das kann man als Student in Pforzheim für diesen Blick gern in Kauf nehmen. Eine schöne Atmosphäre macht es mir doch viel einfacher auch meine vorlesungsfreien Tage an der Hochschule zu verbringen.