nach oben
Brand in Aachen © dpa
18.01.2012

Feuer in Doppelhaushälfte tötet drei kleine Kinder

Aachen (dpa) - Bei dem Feuer in Aachen mit drei toten Kindern hat die Polizei zunächst keine Hinweise auf Brandstiftung. „Uns liegen zum jetzigen Zeitpunkt keine Hinweise darauf vor, dass vorsätzlich etwas in Brand gesetzt wurde“, sagte eine Polizeisprecherin.

Bildergalerie: Drei kleine Kinder kommen bei Feuer ums Leben

Bei dem Feuer in einer Doppelhaushälfte kamen Geschwister im Alter von zwei, vier und sechs Jahren ums Leben. Es könne sich um einen tragischen Unglücksfall handeln, die Lage sei gut zwei Stunden nach der Alarmmeldung aber noch ungewiss, sagte Sprecherin Sandra Schmitz. Dass die Staatsanwaltschaft bei einem Feuer mit Todesopfern Ermittlungen wegen Brandstiftung aufnehme, sei üblich.

Die Eltern und ein einjähriges Kind hatten sich aus dem brennenden Haus retten können, sagte eine Sprecherin der Stadt. Zwei weitere Kinder seien zu dem Zeitpunkt in der Grundschule gewesen. Insgesamt hat die Familie sechs Kinder. Laut Polizei sind nach bisherigen Erkenntnissen vier Menschen verletzt. Dazu gehörten möglicherweise auch um die Eltern. Starker Wind erschwere die Löscharbeiten.