nach oben
Hygiene wird bei Helen Memel (Carla Juri) kleingeschrieben - eine haselnussgroße Menge Zinksalbe lindert das Gejucke der Hämorrhoiden in einer Szene des Kinofilms «Feuchtgebiete». Foto: dpa
"Feuchtgebiete" feiert Premiere © dpa
18.07.2013

Filmfestival in Locarno zeigt "Feuchtgebiete"

«Feuchtgebiete», die Verfilmung des gleichnamigen Skandal-Bestsellers von Charlotte Roche, wird beim 66. Internationalen Filmfestival von Locarno seine Premiere feiern.

David Wnendt deutscher Regisseur und Drehbuchautor («Kriegerin») hat den freizügigen Debütroman der Autorin aus dem Jahr 2008 verfilmt. Insgesamt konkurrieren 20 Spiel- und Dokumentarfilme um den Hauptpreis, den Goldenen Leoparden, wie das Festival am Mittwoch mitteilte.

Das Filmfest in der Schweiz zeigt vom 7. bis 17. August in verschiedenen Sektionen fast 300 Filme. Die Retrospektive ist dem Regisseur George Cukor gewidmet. Carlo Chatrian, der neue künstlerische Direktor, setzt, wie seine Vorgänger, auf die Anziehungskraft berühmter Namen: Schauspiel-Legenden wie die Engländerin Jacqueline Bisset, die Dänin Anna Karina und der Brite Christopher Lee werden erwartet, dazu Regie-Stars wie der Deutsche Werner Herzog und der US-amerikanische Special-Effects-Experte Douglas Trumbull.